Fassadenbau.
Alles eine Frage der Technik

Produktion

Technik und Wissen in Form gebracht

Seit unserer Gründung 1980 hat sich im Fassadenbau technisch vieles verändert. Konstruktionen, die utopisch erschienen, sind heute möglich, millimetergenaue Arbeiten an der Tagesordnung. Zumindest mit den richtigen Maschinen.

Unsere Leidenschaft für den Fassadenbau lässt uns deshalb gar keine andere Wahl, als technisch und wissenstechnisch immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Es treibt uns ein unstillbares Verlangen an, für unsere Architekt:innen und Bauherr:innen effektive und wirtschaftliche Lösungen zu finden. Deshalb sitzen wir auch nicht selten mit System- und Maschinenherstellern zusammen und tüfteln gemeinsam an Verbesserungsmöglichkeiten.

Digistalisierung und Automatisierung

Sie immer im besten Licht dastehen zu lassen. Das ist es, was wir mit unserer Arbeit für unsere Architekt:innen und Bauherr:innen erreichen wollen. Deshalb konstruieren wir sowohl Kaltfassaden als auch Warmfassaden aus einer Hand. Von der Produktion bis zur Installation der gesamten Außenhülle. In hoher Qualität. Das können nur sehr wenige.

Als Familienunternehmen war uns das stets wichtig. Es ist schließlich das Prinzip einer Familie, sich in allen Dingen zu helfen. Und das bieten wir auch unseren Architekt:innen und Bauherr:innen an. Ob bei einer Aluminium-Vorhangfassade oder einer anspruchsvollen Glasfassade, einfachen Aluminiumfenstern oder sicherheitsrelevanten Brandschutzelementen, Stahlgeländern oder großen Stahltreppenanlagen.

Unsere Spezialität

Komplexe Objekte, einfache Lösungen

Architekt:innen sind kreativ und ihre Bauvorhaben nicht selten spektakulär. Mal soll ein Bundesbahnverwaltungsgebäude (ICE-Bahnhof Hamburg) auf Stelzen gebaut werden, ein anderes Mal muss die Dachkonstruktion eines Hauses aneinandergereihten Eistüten gleichen. Je anspruchsvoller die Aufgabe ist, desto mehr laufen wir zu Höchstform auf. Weil wir in der Lage sind, auch hochkomplexe Objekte in handhabbare Projekte zu überführen.

Unsere Steckenpferd

Komplette Digitalisierung und Automatisierung

Wer Produktivität und Qualität auf hohem Niveau halten will, muss seiner Zeit ein Stück voraus sein. Deshalb investieren wir ohne Unterlass in die weitere Automatisierung unserer Fertigung und haben das Thema Digitalisierung ganz oben auf unserer Firmenagenda stehen. Effiziente Prozesse und eine möglichst verlustfreie Kommunikation sind mehr denn je ein wichtiger Erfolgsfaktor für uns alle. Digitale Systeme helfen uns dabei – von der Kalkulation über die Auftragsvergabe bis hin zur Endabnahme.

Unsere Wurzeln

Familienunternehmen seit 1980

Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass unsere Firmenväter Fassadenbau von der Pike auf gelernt haben – bevor sie sich 1980 mit Kohlmeyer Fassadenbau selbstständig gemacht haben. Ihr erster Auftrag hatte ein Volumen von 5.000 Mark. Heute realisieren wir mit mehr als 100 Mitarbeitenden Großaufträge in Millionenhöhe – wie unsere Referenzen eindrucksvoll zeigen.

Doch so sehr wir uns auch weiterentwickelt haben, eines ist immer gleichgeblieben: Mindestens ein(e) gebürtige(r) Kohlmeyer ist in jeder Abteilung zu finden – von der Baustelle über die Produktion bis zur Verwaltung.

Uns eilt der Ruf voraus, nicht nur erfahren und zuverlässig zu sein, sondern auch dann noch Lösungen zu finden, wenn andere schon aufgegeben haben.

Erwin Kohlmeyer

CE-Kennzeichnung

Schon seit geraumer Zeit unterliegen Fassadenteile CE-Richtlinien. Regeln, die verbindlich vorschreiben, wie Fassadenteile gefertigt und überwacht werden müssen.

Uns kommt das sehr entgegen. Wir wollen nichts anderes als qualitativ hochwertige Fassaden herstellen und achten deshalb seit jeher darauf, dass sie Maximalanforderungen entsprechen.

Jedes Fassadenelement, das wir auf den Weg zu seinem Bestimmungsort schicken, wird von uns vorab in unserer werkseigenen Produktionskontrolle auf Herz und Nieren geprüft. Jeder Produktionsschritt mitsamt der verantwortlichen Mitarbeitenden nachvollziehbar dokumentiert. Und erst dann, wenn wirklich jedes Detail aufgenommen und gecheckt wurde, erhält das Fassadenelement sein CE-Zeichen.

Überwachungsgemeinschaft Feuerschutztüren Niedersachsen / Bremen / Sachsen-Anhalt e. V.

Ein Brand oder auch nur eine starke Rauchentwicklung können verheerende Auswirkungen haben, die sich niemand wünscht. Weder die Betroffenen noch wir als Fassadenbauer. Deshalb sind wir Mitglied in der Überwachungsgemeinschaft für Feuerschutzabschlüsse Niedersachsen/Bremen/Sachsen-Anhalt e. V. und lassen uns engmaschig fremdüberwachen und zertifizieren.

Der Vorteil für Sie: Wir dürfen für unsere Architekt:innen und Bauherr:innen alle von folgenden Systemherstellern

  • HUECK und SCHÜCO im Aluminiumbereich
  • FORSTER und JANSEN im Stahlbereich

Klebezertifizierung

Fassaden sollten nicht nur qualitativ hochwertig sein, sondern auch bis ins Detail gut aussehen. Unser Betrieb hat sich deshalb u. a. für verschiedene Klebetechniken schulen und zertifizieren lassen. So können wir Vorhangfassaden aus unterschiedlichen Materialien (Trespa, Eternit, Aluminium, Alucobond etc.) unsichtbar befestigen, ohne dass Sie Einschränkungen in der Sicherheit haben.

Präqualifikation

Eine auftragsunabhängige Eignungsprüfung (Präqualifikation) ist vor der eigentlichen Auftragsvergabe öffentlicher Auftraggeber seit 2009 in der Bauwirtschaft gängige Praxis.
Selbstredend sind wir auch schon seit diesem Zeitpunkt (16.02.2009) für verschiedene Leistungsbereiche qualifiziert. So wissen unsere öffentlichen Auftraggebenden ganz genau, was sie an uns haben und haben keinen unnötigen Bürokratieaufwand. Aber auch alle anderen Auftraggebenden können unsere Nachweise und Referenzen schnell und einfach einsehen. Das spart Zeit und bietet allen Beteiligten Sicherheit.

Gelistet als präqualifiziertes Unternehmen sind wir beim Verein für Präqualifikation von Bauunternehmen unter www.pq-verein.de.

Unsere Präqualifikationen

  • 112-03 konstruktive Fassadenarbeiten
  • 112-16 Metallbauarbeiten
  • 113-03 Brandschutzsysteme
  • 112-18 Verglasungsarbeiten

Unsere Registrierungsnummer

PQ-Nummer: 010.018240

Schweißzertifizierung (DIN EN 1090)

Aufträge für Metallbauarbeiten dürfen im bauaufsichtlichen Bereich nur an Fachbetriebe vergeben werden, die die Anforderungen der DIN EN 1090 erfüllen und entsprechend zertifiziert sind.

Wir halten die gelten EU-Richtlinien allumfassend ein und sind 2014 von der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt Nord erfolgreich auditiert worden. Seitdem sind wir nach DIN EN 1090-2 und DIN EN 1090-3 für EXC2 zertifiziert.

×